Vor einiger Zeit hat Autodesk den Premium-Vertrag eingeführt, der mittelgroßen bis großen Unternehmen zu mehr Effizienz verhilft. Das Upgrade auf Premium verschafft  Unternehmen zusätzliche Vorteile bei der Verwaltung, Sicherheit und basiert auf Kundenfeedback zu den am meisten gewünschten Funktionen.

Zum 13. April 2022 gib es zwei wichtige Neuerungen:

1. Schon ab 10 Einzelplatzlizenzen können Kunden auf Premium upgraden und erhalten Zugriff auf alle Vorteile von Premium.

2. Premium-Verträge sind nicht mehr mit dem Zentraleinkauf verbunden.

Vorteile des Premium-Vertrags

  • Single Sign-On (SSO):
    SSO bietet mehr Sicherheit durch Einmalanmeldung, die für alle Autodesk-Softwareprodukte gilt.
  • Live-Support rund um die Uhr:
    Live-Support steht jederzeit zur Verfügung, sogar nachts und an Wochenenden, um bei technischen
    Problemen zu helfen.
  • Produktnutzungsberichte mit Benutzerdetails:
    Detaillierte Nutzungsdaten nach Benutzer analysieren und exportieren, um Einblicke in Nutzungstrends
    und Aufschluss über Intensivbenutzer zu erhalten, die ihre Produktkenntnisse und bewährten
    Arbeitsabläufe an Dritte weitergeben können.

Voraussetzung für den Umstieg auf einen Premium-Vertrag

Um einen Wechsel vom Standard- zum Premium-Vertrag vollziehen zu können, müssen mindestens 10 Single-User-Lizenzen über den gleichen primären Administrator verwaltet werden. Darüber hinaus muss der Premium Plan für alle Lizenzen erworben werden, die zum Zeitpunkt des Erwerbs vom primären Administrator verwaltet werden.Weitere Informationen erhalten Sie auch auf dem N+P-Blog.
 

 

Nutzen Sie bei weiteren Fragen zum Premium-Vertrag bei Autodesk gern unser Rückrufformular!